Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Aktuelles zur Getreideernte 2022

Die momentanen Wetterbedingungen ermöglichen eine reibungslose Ernte. Zudem dürfen wir mit Freude feststellen, dass sich unsere Investitionen in die vergrösserten Annahme-gossen und die neue Steuerung bereits bewähren.

Weniger erfreulich gestalten sich die Diskussionen um die festgelegten Richtpreise beim Brotgetreide. Produzentinnen und Produzenten erwägen deshalb, ihr Mahlgetreide vorerst auf ein Produzentenlager zu legen.

Wir empfehlen Ihnen, uns Ihr Suisse Garantie Getreide auch in diesem speziellen Jahr zur bestens bewährten Vermarktung über das System MAXI abzugeben.

Gerne lassen wir Ihnen in diesem Zusammenhang die Stellungnahmen von fenaco GOF sowie des VKGS (Verband kollektiver Getreidesammelstellen) zukommen.

Weiterlesen

Victor Nondjock folgt auf Martin Müller im Vorstand des VKGS

Wir freuen uns, dass unser Leiter SiloCenter, Victor Nondjock, als Nachfolger von Martin Müller in den Vorstand des VKGS (Verband Kollektiver Getreidesammelstellen) gewählt wurde. 

(v.l.) Victor Nondjock (Leiter SiloCenter Eiken), Martin Müller, (seit Januar 2022 pensioniertes GL-Mitglied LANDI FRILA,) Olivier Sonderegger (Präsident VKGS)


DANKE Martin!

Nach 21 ½ Jahren im Dienste der LANDI FRILA wurde Martin Müller pensioniert

Im Juli 2000 ist Martin in die LANDI FRILA eingetreten. Wie Thomas Tschanz und Hans-Jürg Fischer, welche bereits im Mai resp. November des Vorjahres zur FRILA gestossen waren, dislozierte auch er von der Feldschlösschen-Gruppe und komplettierte damit die neu formierte 3er-Geschäftsleitung.

Während seiner gesamten Anstellungszeit leitete Martin die Geschäftseinheit Energie, unterstützt von unserem Spezialisten Freddy Itin, welcher notabene auf noch mehr Dienstjahre zurückblicken kann. Daneben verantwortete Martin zu Beginn die Führung der LANDI Läden und TopShops. Als er nach ein paar Jahren die Verantwortung für den Detailhandel gegen die Geschäftseinheit Agrar austauschte, war er als dipl. Agro-Ing. HTL definitiv am richtigen Ort angekommen.

Martin war immer mit voller Leidenschaft für die LANDI und seine Landwirtinnen und Landwirte im Einsatz und hat entscheidend dazu beigetragen, dass sich die FRILA in den letzten beiden Jahrzenten so erfolgreich entwickeln konnte. Wer Martin kennt kann sich sicher vorstellen, dass es ihm nicht ganz leichtgefallen ist, "seine" Arbeit loszulassen. Aber auch diese Herausforderung wird Martin mit seiner entschlossenen Art bald meistern! Wir sagen Danke für eine tolle Zeit und wünschen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt!

Unsere erste AGROLA Schnell-Ladestation für Elektrofahrzeuge ist seit dem 14.12.21 in Rheinfelden-Ost in Betrieb:

..die Arbeiten für die Vertikal-Montage der Photovoltaik-Anlage an der Südfassade des Siloturms Eiken (beim Bahnhof Sisseln) sind abgeschlossen:

Lokalprognose